Narbenkorrektur

Narbenkorrektur

Die Narbenkorrektur ist eine der häufigsten ästhetischen Eingriffe. Kleinere Narben lassen sich mit einem Laser-Peeling (Resurfacing) korrigieren. Größere Narben werden normalerweise in zwei Schritten korrigiert: Zuerst operativ und anschliessend erfolgt eine „Glättung“ durch Laser-Peeling.
Eingezogene Brustwarzen können mit lokaler Betäubung korrigiert werden. Während der Operation werden die Milchgänge, die zu kurz sind, abgetrennt.

Anästhesie und Aufenthaltsdauer

Der Eingriff erfolgt ambulant und in Lokalanästhesie. Die Dauer ist abhängig von Grösse und Art der Narben.

Konvaleszenz

Als Verband werden spezielle antiallergische Pflaster aufgebracht. Die Fäden werden nach fünf bis sieben Tagen entfernt. Jede Narbe weist gewöhnlich eine Rötung auf, die mit der Zeit jedoch verschwindet. Das Ergebnis ist bereits nach zwei Wochen sichtbar. Das Endresultat nach einem Jahr.

N
E
W
S